Netzwerktagung in Fulda

Modellprojekte vernetzen sich

 25 Prozent der in Deutschland beschäftigungspflichtigen Arbeitgeber haben keine schwerbehinderten Mitarbeiter – ein brachliegendes Potenzial, das in Zeiten des Fachkräftemangels in den Blick gerät. Anlässlich einer Netzwerktagung in Fulda haben sich über 200 Akteure aus bundesweiten Inklusions-Initiativen getroffen, um sich über Ansätze zur Integration schwerbehinderter Menschen in den Arbeitsmarkt auszutauschen.

Das „Programm der Bundesregierung zur intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen“ hat seit 2014 insgesamt 59 befristete Projekte ermöglicht. Die Projekte wurden von den Trägern der Arbeitsförderung und der Grundsicherung in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern entwickelt und umgesetzt. Schwerbehinderte Menschen sollen an Ausbildung und Beschäftigung besser herangeführt werden, bestehende Beschäftigungsverhältnisse sollen stabilisiert werden. MOIN ist eines der geförderten Modellprojekte.

Die vorgestellten Ergebnisse der Projekte sind ermutigend. Die erhofften Ziele wurden überwiegend erreicht. Dennoch wurde einhellig festgestellt, dass es noch viel zu tun gibt, da arbeitsuchende schwerbehinderte Menschen im Durchschnitt ein doppelt so hohes Arbeitslosenrisiko haben.

 

Bernd Heidenreich

01.03.2018

 

Für Arbeitnehmer

Im Landkreis Friesland und in Wilhelmshaven suchen etwa 500 Menschen mit Schwerbehinderung einen für Sie geeigneten Arbeitsplatz.

Im Modellprojekt MOIN bieten wir Ihnen eine intensive persönliche Unterstützung an, damit Sie bald einen neuen Arbeitsplatz finden.

MOIN ist aus den Anfangsbuchstaben MOdellprojekt INklusion zusammengesetzt.

Mehr erfahren

Für Arbeitgeber

MOIN ist ein Modellprojekt, das Menschen mit einer Schwerbehinderung und Arbeitgeber zusammenführt.

Das Potenzial schwerbehinderter Menschen als Arbeitskräfte ist noch nicht ausgeschöpft. Über die Hälfte der schwerbehinderten Arbeitslosen sind Fachkräfte mit einer schulischen oder beruflichen Ausbildung und gut vier Prozent sind Akademiker mit einem Hochschulabschluss.

mehr erfahren
Was wir tun
Menschen, die wir begleiten konnten - Erzählen Ihre Geschichten.

Unser Team

Wir unterstützen Sie.

Michael Zilger Es bereitet mir sehr viel Freude, Menschen eine neue Perspektive aufzuzeigen... Weiter
TIMO EDEN Im Moin-Projekt begegne ich wertvollen Menschen. Hier bekomme ich Raum, authentisch und smart zu arbeiten. Weiter
ULRICH LORK In meinem bald endenden Arbeitsleben habe ich viele Menschen unterstützt, die eine neue Arbeit suchten. Weiter
ANDRÉ BODENSTEIN Das Modellprojekt Inklusion ermöglicht mir vielfältige Begegnungen mit Menschen, auf die ich mich freue. Das finde ich spannend und motivierend zugleich. Weiter
KATHRIN SOMMER Jeder Mensch ist besonders und hat das Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben. Für mich bedeutet die Arbeit bei MOIN, Menschen zu unterstützen und ihnen Mut zu machen. Vor allem möchte ich die Kompetenzen und Wünsche der Teilnehmer "wachrütteln". Weiter
GERD PEINEMANN-ZURHEIDEN Jeder Mensch ist einzigartig und verfügt über seine ganz individuellen Fähigkeiten und Begabungen. Weiter
Bernd Heidenreich MOIN ist ein Zusammenspiel vieler Akteure, denen es wichtig ist, dass Menschen mit Schwerbehinderung den Weg ins Arbeitsleben finden. Weiter